Kombikinderwagen

Kombikinderwagen

Kombikinderwagen sind mit die beliebteste Wahl, wenn es um die Transportmöglichkeit für den eigenen Spross geht. Doch die Auswahl ist groß und schnell kann der Überblick fehlen, das passende Modell zu finden. Entdecken Sie die Stärken aber auch Schwächen der Modelle kennen. So finden Sie schnell und zielgerichtet einen passenden Wagen für sich und Ihre kleine Familie.

Kombikinderwagen – Die perfekte Mischung für lange Nutzung

Bei einem Kombikinderwagen handelt es sich um ein Modell, dass einen klassischen Kinderwagen mit einem Sportwagen – Synonym auch oftmals als Buggy bezeichnet – vereint. Daher kann er auch über einen langen Zeitraum genutzt werden. Bereits ab Geburt kann Ihr Baby in einem solchen Kinderwagen bequem in der Tragetasche, bei machen Modellen auch in der Babyschale, transportiert werden. Mit dem passenden Modell, über das sie sich in einem Kombikinderwagen Test informieren können, werden so selbst längere Ausflüge mit Ihrem Sonnenschein problemlos möglich.

Bei Bedarf kann der Wagen zum Sportwagen umfunktioniert werden. Besonders wenn das Kind bereits sitzen kann, ist das ein großer Vorteil. Hier unterscheiden sich die Modelle doch teilweise stark, denn bei einigen Wagen genügt schon ein Handgriff, bei anderen ist eine größere Umbauaktion notwendig. Ebenso gibt es unterschiedliches Zubehör für die einzelnen Marken, die die Nutzung mehr oder weniger komfortabel gestalten und jeden Ausflug mit dem Kind erleichtern, aber auch erschweren können.

Was macht einen guten Kombikinderwagen aus?

Wie bei anderen Produkten für Ihr Baby auch, finden Sie als Eltern unter der großen Kombikinderwagenauswahl gute und weniger gute Ausführungen. Doch wie können Sie sicher gehen, dass Ihr Wunschwagen auch allen Anforderungen auch gerecht wird? Bei diesen Modellen überzeugt neben einer guten Materialqualität auch der Komfort für Ihr Baby. So muss eine ausreichend große Liege- und Sitzfläche vorhanden sein, damit auch größere Kinder Platz finden.

Ebenso sollte bereits die Tragetasche im Kaufpreis enthalten sein. Sie finden in den einzelnen Berichten auch Informationen darüber, ob weiteres Zubehör zugekauft werden kann oder gleich dabei ist. So können Sie sich auch den Alltag als Familie erheblich erleichtern, indem Sie beispielsweise die Babyschale mit dem Wagen nutzen können.

Gute Kombikinderwagen haben einen ausreichenden Radabstand für sicheren Stand. Bei zu schmalem Abstand kann der Kinderwagen unter der Fahrt kippen und Ihr Kind könnte sich schwer verletzten. Eher zweitrangig sind lenkbare Räder, die jedoch gerade in der Stadt für gute Wendigkeit sorgen. In der Stadt können Sie auch Modelle mit Hartgummireifen oder auch mit Luftbereifung nutzen. Sind Sie eher auf Pisten unterwegs, die nicht geteert sind, ist Letzteres die bessere Wahl.

Neben der Reifen ist es auch ein gutes Bremssystem, das vorhanden sein sollte. Gerade wenn es auf und ab geht und der Wagen abgestellt werden soll, muss er sicher stehen. Achten Sie bei der Auswahl Ihres Wunschmodelles auch darauf, dass die Haltegriffe verstellbar sind. Viele Kombikinderwagen verfügen auch über Schwenkschieber mit denen die Schieberichtung problemlos geändert werden kann.

Kinderwagen mit Sparfaktor

Ein Kombikinderwagen ist nicht nur äußerst flexibel, er spart auch bares Geld. Denn Sie können ihn über viele Jahre nutzen, ohne sich ein neues Vehikel anschaffen zu müssen. Viele Modelle sind bis zum 4. Lebensjahr Ihres Kindes nutzbar. So sparen Sie sich die Anschaffung eines Buggys. Allerdings sind die Anschaffungskosten meist deutlich höher als klassische Wagen. Dennoch müssen Sie für ein gutes Modell keine Unsummen investieren. Bereits im mittleren Preissegment, aber auch günstige Varianten bieten viele Vorzüge für den Kaufpreis. Weitere Details und nützliche Informationen finden Sie im Kombikinderwagen Test 2013, der Ihnen die Auswahl auf der Suche wesentlich vereinfachen soll.